Guten Tag und herzlich willkommen auf meiner Webseite!


Als Allgemeinmediziner, Psychotherapeut und Arbeitsmediziner biete ich Patienten ein breites Leistungsangebot zur Diagnose und Behandlung unterschiedlichster Beschwerden, Zustände, Störungen und Erkrankungen, darunter:

 

Stress, stressbedingte Erkrankungen, chronische Müdigkeit, Erschöpfungssyndrome, Burnout, Angststörungen, Panikattacken, ADHS, Anpassungsstörungen, posttraumatische Belastungsstörung, Zwänge, Verlust der Identität, Verlust der Lebensfreude, lethargische Zustände, Schlafstörungen, Depressionen, suizidale Zustände, Umgang mit Suizidzuständen von Angehörigen,
Bewältigung von körperlichen Grunderkrankungen 
(„Was bedeutet eine bestimmte Diagnose für mich?”, „Wie gehe ich damit um?”),
interdisziplinäres Counselling, Verlust - und
Trauerarbeit, Lebenskrisen, Schmerzsyndrome, Suchterkrankungen, Essstörungen, psychosomatische Beschwerden/Erkrankungen u. a.


   

Leistungsangebot:


  • Allgemeinärztliche Leistungen
  • Arbeitsmedizinische Beratung und Abklärung
  • Lebensstilmodifizierende Beratung (Ernährung, Bewegung, Stressmanagement etc.)
  • Psychotherapeutische Verfahren (Symboldrama, Körper - Atem - und Verhaltenstherapie)
  • Arbeit an/mit inneren Glaubenssystemen (Erkennen und Bearbeiten von Lebenswahrheiten und Lebenslügen)
  • Stärkung innerer Ressourcen (auch unter Einbezug der spirituellen Dimension)
  • Arbeit im erkennenden Dialog mit der Quelle des Lebens (auf Basis des christlichen Modells)
  • Arbeit an Identität und Sinnfindung
  • Traum-, Atem- und Körperarbeit
  • Geführte Meditationen
  • Entspannungstechniken
  • Medikamentöse Therapie
  • Entzugstherapie - ambulante Betreuung nach stationärem Aufenthalt
  • Männerarbeit (Bewältigung von Ereignissen, Krisensituationen, Identitätsfragen etc.)
  • Paartherapien
  • Supervision für Einzelpersonen und Gruppen
  • Gruppentherapie/laufende Gruppen zu verschiedenen Schwerpunkten
  • Kriseninterventionen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit, interdisziplinäres Counselling
  • Teletherapie, Online-Therapie, Online-Betreuung


    Das Leistungsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

     

    Hohe Kostenrückerstattung je nach Kassa (55-90%)!

     

    Erstgespräche und laufende Therapien können auch online via Skype, WhatsApp und anderer Online-Kanäle erfolgen. Auf diese Weise ist es mir möglich, auch Patienten, die außerhalb der Region oder im Ausland leben, die regelmäßig verreisen oder aus sonstigen Gründen nicht in die Praxis kommen können regelmäßig persönlich zu betreuen.

     

    Basierend auf einer umfassenden Anamnese, einer gründlich erarbeiteten Diagnose und der ausführlichen Beratung zu in Frage kommenden Behandlungsmöglichkeiten erarbeiten wir gemeinsam ein Therapiekonzept, welches in jeder Hinsicht auf die individuelle Situation zugeschnitten ist und auch einen klaren zeitlichen Rahmen enthält.

     

    Behandlungen fußen auf dem neuesten medizinischen Wissensstand und folgen stets einem ganzheitlichen Ansatz, bei welchem Verstand, Geist, Körper und Seele als Einheit betrachtet werden. Wesentliche Komponenten meiner Arbeit sind u. a. die Rücksichtnahme auf persönliche Vorstellungen und Wünsche, der Einbezug von Identität, Werten und inneren Glaubenssystemen, das Beleben innerer Ressourcen und

    das Offenlegen von Lebenswahrheiten und Lebenslügen

    . Darüber hinaus beziehe ich, abhängig von der individuellen Situation, Spiritualität und das christliche Lebensmodell in meine Arbeit ein.

     

    Dank

    - meiner langjährigen Erfahrung im klinischen Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik und in der Behandlung oben genannter und anderer Beschwerden, Zustände und Erkrankungen,

    - einer großen Zahl an behandelten Patienten,

    - Seminaren, Workshops und meiner Vortragstätigkeit sowie

    - regelmäßigen Aus- und Fortbildungen

    kann ich meinen Patienten eine medizinisch fundierte ganzheitlich ausgerichtete Betreuung entsprechend der jeweiligen individuellen Bedürfnisse bieten.

     

    Ziel meiner Arbeit ist nicht nur die Behandlung bzw. Beseitigung von Beschwerden, Zuständen oder Erkrankungen; sondern als Arzt und Psychotherapeut möchte ich meine Patienten wirkungsvoll bei der Auseinandersetzung mit Identitäts-, Sinn- und Wertefragen unterstützten und Ihnen dabei helfen, den inneren Kompass neu auszurichten, die innere Balance wiederherzustellen und so auch nachhaltig zu mehr Lebensfreude und Lebensqualität zu verhelfen.






Bei Fragen bin ich gerne für Sie da 


Ihr Dr. Peer Eifler





Für Klienten außerhalb der Region und weltweites Ausland werden Begleitungen via Skype oder WhatsApp angeboten (Teletherapy), sowohl der Erstkontakt, als auch die laufenden Therapien.

Sprachen: English, Français, Deutsch

Zitat aus der Zeitschrift "Woadsåck":

  -> "Wem diese Formulierungen zu „hoch“ sind, sei es ins
       „Woadsåck-  Volksdeutsch“
übersetzt:

      Mit Dr. Peer Eifler hat das Ausseerland einen hervorragenden
      „Seelenklempner“ zur Verfügung" .


TERMINE einfach per Telefon oder Email;

kaum Wartezeiten;

sehr hohe Kostenrückerstattung (je nach Kasse 55-90 %)

Tel: 0043 676 3781 060

E-mail: peereifler@gmail.com







Unter dem Begriff "Angststörung" werden verschiedene Störungen zusammengefasst, deren Gemeinsamkeit in einem übersteigerten Angstempfinden liegt.

Jeder Mensch empfindet gelegentlich Angstgefühle. Angst und Stress und damit verbundene Symptome zu empfinden ist ganz normal; in der Regel verschwinden diese Empfindungen, wenn deren Ursachen bzw. die angstverursachenden Situationen beseitigt sind. Bei einer Angststörung ist es jedoch so, dass die Angstgefühle nicht abklingen, sondern fortbestehen und die Angst und die damit verbundenen psychischen und körperlichen Symptome so stark sind, dass sie das alltägliche Leben Betroffener auf unterschiedliche Weise beeinträchtigen können.


Es werden verschiedene Formen von Angststörungen unterschieden, darunter u. a. Panikstörungen (u. a. durch wiederkehrende Panikattacken gekennzeichnet, treten häufig in Kombination mit Agoraphobie, also der Angst vor der Außenwelt, auf), Phobien (Angst vor bestimmten Situationen, Gegenständen, Tätigkeiten etc.; z. B. Agoraphobie, soziale Phobie (Angstempfinden in unterschiedlichen sozialen Bereichen des Lebens), Klaustrophobie (Angst vor dem Aufenthalt in engen Räumen), Akrophobie (Höhenangst) u. a.) und generalisierte Angststörungen.


Die möglichen Ursachen einer Angststörung sind vielfältig, häufig ist es eine Kombination von verschiedenen Faktoren, die zur Entwicklung einer Angststörung führt (andauernde belastende Ereignisse, körperliche Erkrankungen, Persönlichkeitsfaktoren u. a.).


Die Therapie richtet sich ganz nach der Art und dem Schweregrad der Angststörung und der genauen individuellen Ausgangssituation. Ob Panikstörung, soziale Phobie oder generalisierte Angststörung - für jede Art von Angststörung stehen verschiedene Behandlungsmaßnahmen zur Verfügung (z. B. Psychotherapie/Verhaltenstherapie, Traum-, Atem- und Körperarbeit, systematische Desensibilisierung, Expositionsverfahren, lebensstilmodifizierende Maßnahmen, medikamentöse Therapie etc.) und ebenso gibt es vieles, was man als Betroffener für sich selbst tun kann.
Nach einer umfassenden Anamnese und Vorliegen einer genau erarbeiteten Diagnose sehen wir uns gemeinsam an, auf welchem Weg und mit welchen Behandlungsansätzen und -maßnahmen es am besten gelingen kann, die Angststörung zu behandeln und nachhaltig den Punkt zu erreichen, an welchem nicht die Angst Sie kontrolliert, sondern umgekehrt.


Teletherapie, Online-Therapie, Online-Betreuung

Erstgespräche und laufende Therapien können auch online via Skype, WhatsApp und anderer Online-Kanäle erfolgen. Auf diese Weise ist es mir möglich, auch Patienten, die außerhalb der Region oder im Ausland leben, die regelmäßig verreisen oder aus sonstigen Gründen nicht in die Praxis kommen können regelmäßig persönlich zu betreuen.


Bei Fragen bin ich gerne persönlich für Sie da.


 

Depression

Die Depression ist eine psychische Störung, die durch gedrückte, depressive Stimmung, Interesse- und Freudlosigkeit und Antriebslosigkeit gekennzeichnet ist. Darüber hinaus können noch verschiedene andere Symptome wie verminderte Konzentration und Aufmerksamkeit, vermindertes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen, Schuldgefühle, Gefühle der Hoffnungslosigkeit, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Libidoverlust und andere Symptome (psychische und körperliche) auftreten. Wie sich eine depressive Erkrankung genau äußert ist individuell sehr unterschiedlich.

Im Gegensatz zu einer Verstimmung und einer Phase der Niedergeschlagenheit, Freudlosigkeit oder inneren Erschöpfung, welche bei jedem Menschen gelegentlich vorkommen und ganz normale Reaktionen auf gewisse Situationen oder Ereignisse sind, müssen bei Depressionen kein äußerer auslösender Grund und keine äußerlich klar erkennbaren Ursachen vorhanden sein, was die Erkrankung für Betroffene und Angehörige nicht selten zu etwas sehr Unklarem und Unerklärlichem macht.

Die Ursachen sind zumeist vielfältig, häufig ist es eine Kombination von verschiedenen Faktoren (z. B. erbliche Vorbelastung, bestimmte Lebensereignisse und Lebensumstände, gesellschaftliche Umstände, seelische Verletzungen, Glaubenssätze etc.), die zur Entwicklung einer Depression führt. Es handelt sich um eine häufige und ernst zu nehmende Erkrankung, die mit heute zur Verfügung stehenden Behandlungsansätzen und -maßnahmen allerdings in der Regel gut behandelbar ist.

Die Therapie von Depressionen besteht in der Regel in einer Psychotherapie, die mit einer medikamentösen Behandlung kombiniert werden kann. Darüber hinaus können noch verschiedene andere Behandlungsansätze und -maßnahmen zum Einsatz kommen (z. B. Traum-, Atem- und Körperarbeit, Anpassung der Ernährung und andere lebensstilmodifizierende Maßnahmen etc.). Wie sich die Behandlung genau gestaltet richtet sich immer nach der Art und dem Schweregrad der Depression, den möglichen zugrunde liegenden Ursachen, den individuellen Umständen und anderen Faktoren.

Wie bei anderen (psychischen) Erkrankungen gilt auch bei der Depression, dass die Erkrankung umso besser behandelbar ist, je früher sie erkannt und therapiert wird.  
Menschen, die über längere Zeit von Gefühlen wie tiefer Traurigkeit, Niedergeschlagenheit, innerer Erschöpfung, Interesse-, Freud- und Antriebslosigkeit betroffen sind scheuen sich häufig, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Sei es, weil es sich ja "nur" um Empfindungen und Gefühle handelt, weil es schwer fällt, darüber zu sprechen, aus Scham und Angst vor Ausgrenzung oder anderen Gründen. Depressionen und andere Erkrankungen der Psyche sind Erkrankungen und medizinische Probleme wie andere auch - nach einer umfassenden Anamnese und Untersuchung und nach Vorliegen einer genau erarbeiteten Diagnose berate ich Sie zu in Frage kommenden Behandlungsmöglichkeiten, sodass wir danach gemeinsam eine Therapieentscheidung treffen können, die optimal auf Sie, Ihre Bedürfnisse, Umstände und Möglichkeiten abgestimmt ist.

Teletherapie, Online-Therapie, Online-Betreuung  

Erstgespräche und laufende Therapien können auch online via Skype, WhatsApp und anderer Online-Kanäle erfolgen. Auf diese Weise ist es mir möglich, auch Patienten, die außerhalb der Region oder im Ausland leben, die regelmäßig verreisen oder aus sonstigen Gründen nicht in die Praxis kommen können regelmäßig persönlich zu betreuen.

Bei Fragen und für weitere Informationen bin ich gerne persönlich für Sie da.


 
 



Online-Therapie und Teletherapie


Als Arzt und Psychotherapeut freut es mich, dass ich meinen 

Patienten alternativ oder ergänzend zur Betreuung in der

Praxis in Bad Aussee meine Beratung und Therapien auch 

online anbieten kann - nach Absprache können 

Erstgespräche, eine erste Beratung sowie laufende Therapien 

online via Skype, WhatsApp oder anderer Online-Kanäle 

abgehalten werden.

In unserer heutigen schnelllebigen Zeit und Gesellschaft kann es, 

neben alltäglichen beruflichen, privaten und anderen Aufgaben, 

eine zusätzliche Herausforderung darstellen, im Rahmen einer 

Therapie (regelmäßig) zum Arzt/Therapeuten zu gehen.


Sei es, weil man unter Zeitdruck steht, die Anfahrt zu lange ist oder 

Termine nur morgens vor oder abends nach der Arbeit gut passen 

würden, was wiederum mit weiteren Umständen verbunden sein 

kann.

Über Online-Kanäle ist es mir möglich, auch Patienten, die 

außerhalb der Region oder im Ausland leben, die regelmäßig 

verreisen, unter Zeitdruck stehen oder aus sonstigen Gründen 

nicht in die Praxis kommen können, regelmäßig persönlich zu 

betreuen.


Bei Begriffen wie "Gesprächstherapie" oder "Psychotherapie" 

haben wahrscheinlich viele Menschen noch das klassische Bild

 einer Couch oder eines Therapiesessels vor Augen, ein Setting, das 

in der heutigen Zeit längst nicht mehr so sein muss.


Als Arzt und Psychotherapeut ist es mir ein wichtiges Anliegen, ein 

Gesprächs- und Therapiesetting zu schaffen, in welchem sich 
Patienten rundum wohl- und gut aufgehoben fühlen. Und in 

diesem Zusammenhang spielt es eben auch eine wichtige 

Rolle, dass man sich im Rahmen einer Therapie nicht regelmäßig 
mit geografischen und/oder zeitlichen Hürden konfrontiert sieht.







Stress und Burnout

Stress ist ein normaler Bestandteil des Lebens; obwohl der Begriff an sich eher negativ konnotiert ist, ist Stress nicht zwangsläufig immer negativ - positiver Stress, sogenannter Eustress, kann eine positiv wirkende Kraft im Leben sein, die Motivation fördern und die Aufmerksamkeit, Konzentration und Leistungsfähigkeit auf eine gesunde Weise steigern.

In unserer schnelllebigen Zeit und Gesellschaft ist es jedoch mittlerweile normal geworden, dass wir zu viel Stress erleben, diesem oftmals dauerhaft ausgesetzt sind und den Stress nicht in regelmäßigen Abständen und mit geeigneten "Ventilen" abbauen. Wachsende Anforderungen, etwa in Hinblick auf die Ausbildung und Arbeit, Doppel- und Dreifachbelastungen, Konflikte, chronischer Zeitmangel, das Bedürfnis/der Drang, stets alle Aufgaben im Privatleben und der Arbeit so schnell/perfekt wie möglich zu erledigen und ständig erreichbar zu sein,  innerer und äußerer Leistungsdruck, schädigende Glaubenssätze/Überzeugungen und andere Faktoren (innere und äußere Stressoren) führen bei vielen Menschen zu dauerhaftem Stress, welcher der psychischen und physischen Gesundheit mit der Zeit sehr zusetzen kann.

Zu viel Stress und zu wenige Erholungsphasen können krank machen und sich auf unterschiedliche Weise negativ auswirken. Zu den möglichen Symptomen, die in Folge von dauerhaftem Stress auftreten können zählen z. B.: Innere Unruhe, das Gefühl von Erschöpfung und Überforderung, schlechte Laune, Gereiztheit, Ängstlichkeit, Konzentrationsstörungen, Unfähigkeit abzuschalten, Ruhe- und Rastlosigkeit, Nervosität, chronische Müdigkeit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Verspannungen, Rückenschmerzen, Störungen des Magen-Darm-Traktes, Herz- und Kreislaufbeschwerden und viele viele mehr. Hinzu kommt, dass chronischer Stress mit der Zeit das Risiko für verschiedene Erkrankungen erhöht.

Wie sich dauerhafter Stress genau auf die psychische und körperliche Gesundheit auswirkt ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Wenn der Stress unverarbeitet bleibt, kein Stressabbau betrieben wird und die stressauslösende Situation und Einstellung zur stressauslösenden Situation nicht verändert werden, kann es zu einem Burnout kommen - einem Zustand der körperlichen, psychischen und geistigen Erschöpfung, welcher zu Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung führt.  

Ein Burnout entwickelt sich nicht über Nacht, sondern eher schleichend und in mehreren Phasen, die durch verschiedene Symptome gekennzeichnet sind. Viele Menschen gelangen nach Jahren der Überarbeitung und Überbelastung an den Punkt, an welchem der Akku einfach leer ist und sie sich gänzlich erschöpft und ausgelaugt fühlen. Die Dauer der Phasen, wie sich diese genau äußern und die auftretenden Beschwerden können von Betroffenem zu Betroffenem sehr verschieden sein.

Behandlung
Die Therapie von Beschwerden, die in Folge von chronischem Stress, Burnout oder anderen stressbedingten Zuständen/Erkrankungen auftreten wird immer individuell erstellt - eine 0815-Lösung, die jedem Menschen gleichermaßen gut hilft sich zu erholen, Stress abzubauen und zu verarbeiten und ein nachhaltig ausgeglichenes Verhältnis zwischen Stress und Erholung herzustellen gibt es nicht. Jeder Mensch ist anders, jeder hat andere Stressoren und Stressverarbeitungsmechanismen, weswegen die Therapie in jeder Hinsicht individuell angepasst werden muss.

Im Rahmen der Therapie geht es u. a. darum, innere und äußere Stressoren (stressauslösende Faktoren) und mögliche "falsche" bzw. schädigende Glaubenssysteme aufzudecken, Maßnahmen zum Stressabbau und den Weg zu einem ausgeglichenen Verhältnis zwischen Stress und Erholung/Belastung und Entspannung zu finden, stressauslösende Situationen und die Einstellung zu diesen zu verändern, innere Ressourcen wiederzuentdecken und zu beleben und das psychische und körperliche Wohlbefinden zu verbessern.
Die Therapie kann sich aus ganz verschiedenen Bausteinen zusammensetzen und wird, sobald wir die Ausgangssituation genau erfasst haben, gemeinsam erarbeitet.

Mögliche Ansatzpunkte und Therapiebausteine sind Gesprächstherapie und Beratung, psychotherapeutische Verfahren, Traum-, Atem- und Körperarbeit, Verbesserung der eigenen Stressverarbeitungsstrategien, Erlernen eines besseren Zeitmanagements/Zeit- und Stressorenmanagement, Entspannungsübungen, körperliche Bewegung, Anpassung der Ernährung und andere Maßnahmen, die helfen den Lebensstil anzupassen, pflanzliche Wirkstoffe, medikamentöse Therapie u. a.

Als Arbeitsmediziner kann ich Patienten, die unter stressbedingten Beschwerden/Zuständen/Erkrankungen leiden/gelitten haben zudem beim Erschaffen einer neuen Arbeitssituation bzw. beim Anpassen der bestehenden Arbeitssituation und bei der Rückkehr ins Arbeitsleben gezielt unterstützen.

Teletherapie, Online-Therapie, Online-Betreuung  
Erstgespräche und laufende Therapien können auch online via Skype, WhatsApp und anderer Online-Kanäle erfolgen. Auf diese Weise ist es mir möglich, auch Patienten, die außerhalb der Region oder im Ausland leben, die regelmäßig verreisen oder aus sonstigen Gründen nicht in die Praxis kommen können regelmäßig persönlich zu betreuen.

Bei Fragen bin ich gerne persönlich für Sie da.
 


 



Posttraumatische Belastungsstörung


Als Arzt und Psychotherapeut unterstütze ich meine Patienten seit vielen Jahren bei der Bewältigung von posttraumatischen Belastungsstörungen, Lebenskrisen und anderen Störungen und belastenden Zuständen/Ereignissen.

Bei der posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) handelt es sich um eine psychische Erkrankung, die in Folge eines psychischen Traumas auftritt.
Dieses kann durch ein kurz- oder langandauerndes belastendes Ereignis bzw. mehrere Ereignisse ausgelöst werden, wobei die jeweilige Bedrohung bzw. das jeweilige das Trauma auslösende Ereignis nicht zwangsläufig die eigene Person betreffen muss (die von der PTBS betroffene Person muss nicht selbst das Opfer gewesen sein), es kann auch "nur" beobachtet worden sein (z. B. als Zeuge von Gewalttaten oder eines Unfalls).


Mögliche Ereignisse und Erlebnisse, die einer posttraumatischen Belastungsstörung zugrunde liegen können, sind z. B. das Erleben von körperlicher und psychischer Gewalt, sexueller Missbrauch, die Diagnose einer schweren Krankheit, Krieg, Gefangenschaft, Folter, Naturkatastrophen, Unfälle u. v. m.

Eine posttraumatische Belastungsstörung kann sich von Betroffenem zu Betroffenem unterschiedlich äußern und verschiedene psychische und psychosomatische Symptome verursachen, darunter z. B. Teilnahmslosigkeit, emotionales Abstumpfen, Vermeidungsverhalten in Situationen, die an das jeweilige Trauma erinnern können, sozialer und emotionaler Rückzug, Alpträume, Flashbacks, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Konzentrationsstörungen, übermäßige Schreckhaftigkeit u. a.
Bestimmte Eindrücke/Reize, die an das jeweilige Trauma erinnern, können auch bestimmte körperliche Symptome wie Zittern, Herzrasen, Atemnot, Übelkeit u. a. hervorrufen.

In Folge einer unbehandelten posttraumatischen Belastungsstörung kann es auch zur Entwicklung von verschiedenen, weiteren Erkrankungen und Problemen kommen.


Die Therapie wird nach einer umfassenden Anamnese und Untersuchung und nach Vorliegen einer genau erarbeiteten Diagnose gemeinsam erstellt und umfasst zumeist mehrere aufeinander abgestimmte Komponenten und Ansätze (z. B. Entspannungsverfahren, Gesprächstherapie, psychotherapeutische Verfahren,  Traum-, Atem- und Körperarbeit, medikamentöse Therapie u. a.).

Mit einem individuell abgestimmten Gesamtbehandlungskonzept ist es möglich, Traumen Schritt für Schritt zu verarbeiten, Kontrolle über ungewollt auftretende Erinnerungen zu erlangen, begleitende Symptome wie z. B. Angst, depressive Stimmung, Schlafstörungen und Konzentrationsstörungen zu behandeln, innere Ressourcen wiederzuentdecken und zu beleben, die eigene Identität zu stärken und das Trauma als Teil der Lebensgeschichte zu integrieren.  



prev next
play
 
 

Impressum: 


Dr. med. univ. Peer Eifler 

Telefon: 0043 676 3781 060

Sigmund-Freud-Straße 39

A - 8990 Bad Aussee, Österreich / Austria